Powered byCRASHPLAN

Fragen? Rufen Sie an +31-157-112-149
oder Kontaktieren Sie uns online

Windows: Wie kann ich einen geteilten Ordner, ein Netzlaufwerk oder ein NAS-Laufwerk sichern?

Leider ist die Datensicherung von geteilten Ordnern auf einer Windows-Platform nicht möglich. Das liegt sicher nicht daran, dass CrashPlan Ihnen das Leben unnötig schwer machen will, im Gegenteil. Der Grund hierfür ist, dass die CrashPlan-Software wie ein Windows-Service konzipiert wurde. Dies hat zum Vorteil, dass das Backup automatisch weiterläuft und andere Anwender (falls Sie sie dafür authorisiert haben) Ihren Computer als Sicherungsziel für deren Backup nutzen können, auch wenn Sie sich selbst nicht am Computer angemeldet haben. Das Problem besteht jedoch darin, dass der CrashPlan-Service die von Ihnen verbundenen Netzlaufwerke nicht erkennt. Das hat mit der Funktionsweise von Windows zu tun.

Wie oben bereits erwähnt wurde CrashPlan PRO im Gegensatz zu anderer Backup-Software wie ein Windows-Service entwickelt. Daher laufen die Backups auch automatisch weiter, selbst wenn Sie sich nicht am Computer angemeldet haben. Diese Eigenschaft von CrashPlan PRO bietet Ihnen außerdem zusätzliche Sicherheit. Wenn Ihr Laptop gestohlen werden sollte, können Sie zu der Windows-Maschine Ihres Laptops immer noch eine Verbindung herstellen, auch wenn die Diebe sich nicht auf dem Laptop anmelden können. Sie sind dann immer noch in der Lage, Ihre Daten zu sichern oder (wenn diese Möglichkeit zur Verfügung steht) die virtuelle Maschine auf Abstand komplett zu löschen.

Im täglichen Gebrauch kann die Windows-Maschine also auch "blockiert" oder "abgemeldet" sein, ohne dass dies ein Aussetzen des Backups zur Folge hätte. Die meisten Backup-Programme laufen in der "Benutzerumgebung", und haben somit Zugang zu den verbundenen Festplatten in der "Benutzerumgebung". CrashPlan PRO läuft jedoch auf dem System-Level und hat somit nur Zugang zu den Festplatten im System-Level. Windows wurde von Microsoft so entworfen, dass die verbundenen Festplatten in der Benutzerumgebung von der Systemumgebung aus nicht zugänglich sind.

CrashPlan PRO arbeitet an einer Lösung zu diesem Problem, nämlich dass es künftig möglich sein wird, mit der CrashPlan-Software eine Festplatte direkt zu verbinden und somit die "Benutzerumgebung" zu umgehen. Diese Möglichkeit hätte auch noch andere Vorteile.

Man hat inzwischen eine andere Lösung gefunden, wie man diese Einschränkung von Windows umseilen kann, nämlich indem man ein Script benutzt, das beim Hochfahren des Computers ausgeführt wird, und dann mit dem "net use"-Kommando die Laufwerke in der "Sytemumgebung" verbindet. Diese Vorgehensweise setzt allerdings einige computertechnische Kenntnisse voraus und wird im Folgenden erklärt.

Vorgehensweise verbundene Laufwerke auf der Windows-Platform für CrashPlan PRO zugänglich machen:

1. Erstellen Sie eine Batch-Datei (.bat) womit Sie das Laufwerk verbinden. Der Schlüssel beim "net use"-Komanndo ist die Syntax /USER:ip\Benutzername. Ohne IP-Adresse (oder Desktop-Name wie Windows) funktioniert das Kommando also nicht.

Dat Kommando lautet wie folgt (ersetzen Sie die fettgedruckten Elemente mit Ihren Daten und entfernen Sie die "größer/kleiner als"-Zeichen):

net use S: \\<rechner_ip_adresse>\<share_name> /USER:<rechner_ip_adresse>\<benutzername> <passwort> C:\tmp\mount.log 2>&12>&1

Das sieht zum Beispiel so aus:

echo %date% %time% : "%cd%\mount.bat" >> C:\tmp\mount.log 2>&1 2>&1

net use S: \\10.10.42.50\Peter /USER:10.10.42.50\Peter <Password> >> C:\tmp\mount.log 2>&1 2>&1

2. Erstellen Sie eine "Geplante Task bzw. Aufgabe" die die .bat-Datei in Windows XP auf Systemniveau ausführt

Mit einer bestehenden Batch-Datei ist eine Windows-Task einfach zu definieren.

Klicken Sie im Startmenü Programme, Zubehör, Systemprogramme, Aufgabenplanung
oder navigieren Sie zu C:\WINDOWS\Tasks > "Aufgabe hinzufügen"

Navigieren Sie zu der erstellten Batch-Datei (.bat)

Aufgabe ausführen: Bei der Anmeldung

Benutzername ist 'System'

Fertig

Wenn Sie mit dem gleichen Benutzerkonto angemeldet sind, mit dem Sie die Aufgabe erstellt haben, sehen Sie ein Netzlaufwerk, dass jedoch nicht verbunden ist (disconnected network drive). Dieses Laufwerk wird CrashPlan PRO nutzen.

The disconnected Network Drive, is the mapping that CrashPlan PRO will be using.

In CrashPlan Ziel-/Quelldateien blättern:

The Disconnected network drive as sown in CrashPlan PRO destination/source file browser.

Laufwerke können natürlich auch mit Ihrem Benutzerkonto verbunden werden. In dem Fall sind zwei Laufwerke zu sehen, die beide gültig sind:

The Network Mapping will not be disconnected when it is mapped with your Owner account as will. Then you can interact wit the files. In this case the two mappings are both valid.

Erstellen Sie eine Aufgabe, die die Batch-Datei (.bat) in Windows Vista auf Systemniveau ausführt. Bei Windows Vista bleibt die Batch-Datei unverändert, die Vorgehensweise beim Erstellen einer Aufgabe ist allerdings anders.

Klicken Sie im Startmenü Programme, Zubehör, Systemprogramme, Aufgabenplanung
oder drücken Sie [Win]+[R] und geben den Befehl taskschd.msc ein, um die Aufgabenplanung zu starten.

  1. Aktion > Aufgabe erstellen
  2. Algemein
Task Scheduler > Menu Action > Submenu Create Task...
a.
Geben Sie einen Namen und eine passende Umschreibung ein
b.
Benutzer oder Gruppe ändern...
c.
Geben Sie SYSTEM als zu wählendes Objekt ein
d.
Nach der Bestätigung wird die Aufgabe als SYSTEM-Benutzer ausgeführt:
When running the task, use the following user account: SYSTEM user: Change User or Group... Select User or Group: Select this object type: User, Group, or Built-in security principal [Object Types] > From this location: [Locations], Enter the object name to select: SYSTEM [Check Names] [Advanced] [OK] [Cancel] : When running the task, use the following user account: SYSTEM [Change User or Group]
  1. Trigger > Fügen Sie einen neuen Trigger hinzu, der bei der Anmeldung jedes Benutzers ausgeführt wird.
  2. Aktion: Wählen Sie die Aktion "Programm starten" und selektieren Sie die Batch-Datei, die ausgeführt werden soll.
New Trigger:: Begin the task: At log on; Setings: [check] Any user.

Vollenden Sie den Trigger:

Create Task: tab Triggers: When you create a task, you can specify the conditions that will truger the task. Trigger: At log on; Details: At log on of any user; Status: Enabled New Actions: You must specify what actions this task will perform. Action: Start a program; Settings; Program/script: C:\tmp\mount.bat [Browse...], Add arguments (optional): ...blank...; Start in (optional): ...blank....

Vollenden Sie die Aktion:

Create Task: tab Actions: When you create a task, ou must specify the action that will occur when your task starts. Action: Start a program; Details: C:\tmp\mount.bat
  1. Klicken Sie OK um die Aufgabe zu erstellen. Die Aufgabe erscheint folglich in der Liste der aktiven Aufgaben.
  2. Melden Sie sich ab und wieder an, um die neue Aufgabe zu testen.
Active Tasks: Active tasks are tasks that are currently enabled, Summary: 18 total; Task name: Mount Share for CrashPlan

How to backup a shared folder, network folder or NAS with Windows? Hoe backup ik een gedeelde map, netwerkschijf of NAS met Windows?